Der EXPO REAL Blog - Geschichten und News

rund um das wichtigste Netzwerk für Immobilien und Investitionen in Europa

The Edge erzeugt mehr Energie als für Heizung, Kühlung, Geräte und Elektrofahrzeuge der Mitarbeiter benötigt wird. The Edge erzeugt mehr Energie als für Heizung, Kühlung, Geräte und Elektrofahrzeuge der Mitarbeiter benötigt wird.

Leuchttürme für Smart Building: The Edge und Cube berlin

Stephanie von Keudell
Stephanie von Keudell
freie Journalistin

Es tut sich was beim Bau von Bürogebäuden: Gesichtslose Kästen mit langweiligen Arbeitswaben und für den Chef ein Eckbüro – dieser betongewordene Albtraum gehört allmählich der Vergangenheit an. Die besten unter den Büroneubauten sehen unfassbar gut aus, wie schwerelos, transparent und offen statt abweisend, flexibel statt statisch. Und dann ist das Büro auch noch so schlau wie die Menschen darin.

 

Denn das Haus denkt mit. In erster Linie hinsichtlich des Energieverbrauchs – moderne Büroimmobilien wie etwa „The Edge“ in Amsterdam produzieren mehr Energie als sie verbrauchen. Was sich bei Wohngebäuden schon seit einiger Zeit durchgesetzt hat (Stichwort „Passivhaus“), wird nun auch zum Standard bei Bürogebäuden. Von OVG Real Estate mit und für das internationale Consulting-Unternehmen Deloitte konzipiert, ist The Edge eines der innovativsten und nachhaltigsten Gebäude weltweit geworden.

 

Mehr Solarenergie, als Mitarbeiter und Gebäude brauchen

Die Glasfassade bringt viel Tageslicht ins Innere, ohne dass die Sonneneinstrahlung die Temperatur dort beeinflusst. Hocheffiziente Sonnenpaneele schützen vor Erhitzung und erzeugen Solarenergie, und zwar mehr, als für Heizung, Kühlung, Smartphones, Laptops und Elektrofahrzeuge der Mitarbeiter benötigt wird. Zwei Grundwasserbrunnen in 130 Meter Tiefe liefern warmes bzw. kaltes Wasser zum Heizen oder Kühlen des Gebäudes.

Kontaktlos funktioniert die Regelung von Beleuchtung und Klima am jeweiligen Arbeitsplatz: Die kann jeder mit seiner Philips-App ganz einfach individuell per Smartphone vornehmen.

 

 

Heimstätte für Digital Natives

In der Bundeshauptstadt ist ein weiteres „Smart Office Building“ zu bewundern: „Cube berlin“ ist der Prototyp eines vernetzten digitalisierten Gebäudes. Es beschränkt sich nicht auf eine ausgefeilte Gebäudetechnik, die heute bereits vielerorts umgesetzt wird, sondern vernetzt sie mit einem zentralen Computersystem.
Dadurch wird die Gebäudesteuerung sowohl aus dem Betrieb des Gebäudes als auch aus dem Nutzerverhalten lernen können: Auch hier kommunizieren die Nutzer via App mit dem schlauen Haus. So sind sie es eben gewohnt, immerhin wird für die „Generation Y“ gebaut, die mit dem Smartphone aufgewachsen ist. „Die Navigation durch das Gebäude, die Buchung der flexiblen Arbeitsplätze, Essensbestellungen sowie die individuelle Einstellung von Licht und Temperatur managt die App genau so wie die Parkplatzsuche“, erklärt Dr. Hans Volkert Volckens, Vorstand der CA Immo.

 

Von professionellen Hackern getestet

Individualität prägt die Wahl des Arbeitsplatzes: Cube berlin bietet Einzel- und Gruppenarbeitsplätze, Hot Desks oder feste Plätze, je nachdem, was die Nutzer und ihre individuelle Arbeitssituation bevorzugen. So lässt sich der Betrieb des Gebäudes und damit der Energieverbrauch aktiv beeinflussen und passgenau an die Bedürfnisse der Nutzer anpassen, unabhängig davon, wo im Gebäude sie sich aufhalten.

CA Immo, das Cube berlin entwickelt und realisiert hat, nützt nicht nur technische Innovationen, sondern priorisiert ebenso Sicherheitsthemen: „Zugangsberechtigungen werden nur „inhouse“, also per Bluetooth im Gebäudeinneren, verarbeitet und Daten über sichere Verbindungen erfasst und übertragen“, versichert Volckens. Professionelle Hacker testen alle Systeme, so dass eventuelle Sicherheitslücken noch vor dem Einbau erkannt und behoben werden können. Personenbezogene Daten, die etwa bei der Zugangskontrolle anfallen, werden selbstverständlich gemäß der Datenschutz-Grundverordnung und dem Bundesdatenschutzgesetz entsprechend erhoben und verarbeitet. Denn Smart Working kann sein Kreativitäts- und Effizienzpotential nur vollständig umsetzen, wenn sich die Beschäftigten im Smart Office wohl und sicher fühlen.

Von New Work bis Smart Urbanization: Um digitale Innovation dreht sich alles im Real Estate Innovation Forum auf der EXPO REAL. Weitere Informationen dazu finden Sie hier auf unserem Blog und auf unserer Webseite.

Auf keinen Fall sollten Sie das INTELLIGENT URBANIZATION FORUM auf der EXPO REAL 2018 verpassen, die aktuellen Projekte finden Sie in Kürze auf unserer Webseite. , Weitere Blogbeiträge zum Thema Intelligent Urbanization erreichen Sie mit nur einem Klick.

The Edge erzeugt mehr Energie als für Heizung, Kühlung, Geräte und Elektrofahrzeuge der Mitarbeiter benötigt wird.
The Edge erzeugt mehr Energie als für Heizung, Kühlung, Geräte und Elektrofahrzeuge der Mitarbeiter benötigt wird.
Die Systeme von cube berlin werden von professionellen Hackern getestet, um höchste Sicherheit zu gewährleisten.
Die Systeme von cube berlin werden von professionellen Hackern getestet, um höchste Sicherheit zu gewährleisten.
Die Mitarbeiter können per Smartphone-App Licht und Temperatur regeln, Büros buchen und Essen bestellen.
Die Mitarbeiter können per Smartphone-App Licht und Temperatur regeln, Büros buchen und Essen bestellen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this website we will assume that you are happy with it.