Der EXPO REAL Blog - Geschichten und News

rund um das wichtigste Netzwerk für Immobilien und Investitionen in Europa

Hotels bieten gute Renditeraten, doch ziehen auch zwielichtige Newcomer an. Foto: Hadrian / Shutterstock.
Hotel-Immobilien: vital, doch volatil
3. September 2018
Die Asset-Klasse Hotel ist eine der vitalsten auf der aktuellen EXPO REAL: Vergessen die Zeiten, in denen in Hotels nur dann investiert wurde, wenn alle anderen Asset-Klassen nicht mehr funktionierten.
Leipzig ist einer der beliebtesten B-Standorte in Deutschland. Photo: travelview / Shutterstock.com
Internationale Immobilieninvestoren blicken auf Deutschland – Es ist erst der Beginn
27. August 2018
Seit der Finanzkrise vor 10 Jahren ist Deutschland deutlich beliebter bei internationalen Immobilieninvestoren geworden. Vor allem die wirtschaftliche Stabilität und Polyzentralität sind dafür verantwortlich.
Mit Emmanuel Macron als Präsident steigen die ausländischen Investitionen in französische Büroimmobilien. Paris profitiert besonders. Foto: Feel good studio / Shutterstock.
Paris profitiert vom Macron-Effekt
13. August 2018
Mit Emmanuel Macron im Amt steigen ausländische Investoren vermehrt in den französischen Immobilienmarkt ein. Vor allem asiatische Investoren, darunter japanisches Kapital, interessieren sich für den französischen Bürosektor. Einheimische Investoren legen ihre Hoffnung in Coworking Spaces.
Mit dem Abzug der Deutschen Bank würde der Londoner Aktienmarkt die Hälfte seines Clearing-Geschäftes verlieren. Foto: dade72 / Shutterstock
Angst vor „No Deal“ für Großbritannien würde Exodus aus der City of London antreiben
6. August 2018
Die Deutsche Bank hat angekündigt, die Hälfte ihrer Clearing-Aktivitäten von London nach Frankfurt zu verlagern, und schwächt so einen Hauptzweig der Londoner Börse. Ein Vorbote zukünftiger Entwicklungen?
Die Zentralbanken EZB und FED erhöhen wieder den Leitzins. Foto: Yasuv Meyveci / Shutterstock.
„Geldpolitik im nächsten Jahr nicht das größte Problem“
23. Juli 2018
Dr. Gertrud Traud, Chefvolkswirtin Helaba, gibt einen Ausblick auf die weitere Zinspolitik und deren Folgen für die (internationale) Immobilienwirtschaft.
Europäische Investoren ziehen teilweise ihre Anteile vom britischen Immobilienmarkt zurück. Foto: Ivan Marc / Shutterstock
Großbritannien gibt sich angesichts des bevorstehenden Brexit tapfer
2. Juli 2018
Weniger als ein Jahr bis zum Ausstieg, und Großbritannien läuft immer noch Gefahr, einen harten Brexit zu riskieren.  Bisher gab es kaum Anzeichen dafür, dass ausländische Investoren dem größten Immobilienanlagemarkt Europas den Rücken kehren. Aber einige meinen, dass Großbritannien „einen großen Teil seines Wettbewerbsvorteils eingebüßt“ hat.
In Polen sind auch Städte wie Liegnitz für Immobilieninvestoren interessant. Foto: Henryk Sadura / Shutterstock.
Polen zieht ausländische Immobilieninvestments an
25. Juni 2018
Von Anfang an nahmen polnische Aussteller an der EXPO REAL teil. Inzwischen führt Polen die Statistik der Aussteller aus CEE an. Das entspricht der Bedeutung des Landes im internationalen Geschehen. Hier gibt es frische Eindrücke von einer Fachmesse und -konferenz in Warschau.  
Hof-Galerie: das neue Bauprojekt in der bayerischen Stadt Hof.
Wer kennt Hof?
14. Mai 2018
Ein Investor aus Luxemburg setzt auf ein Projekt in der bayerischen Stadt Hof. Und dann noch auf ein Einkaufszentrum, von denen derzeit nur wenige in Deutschland gebaut werden. Das lohnte eine Augenscheinnahme.
Die Hotelbranche in Europa boomt. Foto: Rommel Canlas / Shutterstock.
Hotelinvestments – es muss nicht immer die Schlossallee sein
16. April 2018
Der europäische Hotelmarkt boomt, und zwar auf allen Ebenen: Sowohl die Übernachtungszahlen als auch der Zuspruch durch private und institutionelle Investoren zeigen stabil nach oben.
Investoren entdecken Pflegeimmobilien. Foto: vitmark / Shutterstock
Institutionelle Investoren entdecken Pflegeimmobilien – mit Recht!
26. März 2018
Sozialimmobilien mussten in der Vergangenheit häufig ein Schattendasein hinter Büro- und Wohnimmobilien fristen. Bei Investoren mit Weitsicht ändert sich das, denn Demographie und zunehmende berufliche und private Mobilität sorgen für eine steigende Nachfrage nach stationärer Pflege, da die Pflege daheim in immer weniger Familien möglich ist.
We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this website we will assume that you are happy with it.