Der EXPO REAL Blog - Geschichten und News

rund um das wichtigste Netzwerk für Immobilien und Investitionen in Europa

Hotels bieten gute Renditeraten, doch ziehen auch zwielichtige Newcomer an. Foto: Hadrian / Shutterstock. Hotels bieten gute Renditeraten, doch ziehen auch zwielichtige Newcomer an. Foto: Hadrian / Shutterstock.

Hotel-Immobilien: vital, doch volatil

© privat
Maria Pütz-Willems
Gründerin und Chefredakteurin von HospitalityInside

Hotel ist „Everybody’s“ Darling, heute mehr denn je. Die Renditen sind stabiler und teils höher als die von Wohnungen, Gewerbe oder Retail. Trotzdem bewegt sich die Branche (wieder) auf einem schmalen Grat: Immobilien in guten Lagen sind Mangelware, die Preise explodieren und die Renditen locken gierige Quereinsteiger an. Diese Beschreibung trifft auf andere Asset-Klassen natürlich auch zu, die Hotellerie aber ist weitaus volatiler als diese, weil internationale Krisen auch lokalen Märkten jede Marge über Nacht zunichtemachen können. Deshalb gilt es auch auf der EXPO REAL wieder, Trends zu hinterfragen. Weil das komplette Hotelsegment in die Halle A2 umzieht, findet die Hotel-Konferenz – der „Hospitality Industry Dialogue (HID)“ – nun dort im „Planning & Partnerships Forum“ statt.

Phänomen der Marken-Fluten

Der HID wird sich mit dem Phänomen der Marken-Fluten auseinandersetzen: Exklusiv für die EXPO REAL nimmt der britische Datenanalyst STR ausgewählte Boutique & Lifestyle-Marken unter die Lupe und vergleicht sie mit „traditionellen“ Hotelmarken. Eine perfekte Hinleitung zu dem „große Marken-Chaos“, das derzeit im Markt herrscht. Große wie kleine Ketten habe eine wahre Marken-Flut in Gang gesetzt – und damit aber auch „Fake Brands“ generiert, den Frust von Eigentümern geschürt.

Auf der Suche nach der stabilen Rendite

„Wer kriegt den Deal?“ Diese Frage zieht sich das ganze Jahr über durchs Hotel-Development und ist deshalb der Titel einer Diskussion über die veränderte Rolle der Projekt-Entwickler, über rare Assets, überzogene Preise, explodierende Baupreise, Quereinsteiger und Hyperdynamiker. Als Konsequenz daraus ergibt sich die Suche nach stabiler Rendite: Wie lässt sich der Wert von Immobilien steigern? Dieses Panel stellt neue Konzepte und Segmente vor, mit der man u.U. auch eine Krise besser überlebt.

Weitere Themen: Sprechende Steine und „Overtourism“

Die Expo Real nimmt sich zum zweiten Mal in ihrem eigenen „REIN / Real Estate Innovation Forum“ der Digitalisierung an. Auch der HID greift Trends, Potentiale und Chancen der „emerging technologies“ auf: „Wenn die Steine sprechen lernen…“ soll zeigen, wie stark die Barrieren zwischen der Hotel-Immobilie und der Hotel-Operations bröckeln. Und last but not least widmet sich die letzte halbe Stunde des Tages dem „Overtourism“ – am Beispiel von Amsterdam. Angesichts von einer Million Einwohner und 18 Millionen Touristen tritt die Stadt auf die Bremse und bereitet Alternativen vor.

Das Konferenzprogramm im „Planning & Partnerships Forum“ in der Halle A2 thematisiert neben dem Hotelsegment auch Pflege- und Gesundheitsimmobilien, außerdem betrachten die „Urban Innovation Seminars“ neue Wege in der Stadtentwicklung.

Das Hotel-Segment ist auf der EXPO REAL seit Jahren stark vertreten, es haben sich mit der „World of Hospitality“ und der „hotel lounge by PKF“ zwei Gemeinschaftsstände etabliert, dazu gibt es zahlreiche weitere Einzelaussteller aus dem Bereich.

Einen genauen Überblick zu den Ausstellern finden Sie im Online-Katalog: https://exhibitors.exporeal.net/prj_840/view/index.cfm?nv=1.2&lng=2

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this website we will assume that you are happy with it.