Der EXPO REAL Blog - Geschichten und News

rund um das wichtigste Netzwerk für Immobilien und Investitionen in Europa

Stärkeres Umweltbewusstsein lässt nachhaltige Investments wachsen. Foto: Nattapol_Sritongcom via Shutterstock. Stärkeres Umweltbewusstsein lässt nachhaltige Investments wachsen. Foto: Nattapol_Sritongcom via Shutterstock.

Günstiges Klima für nachhaltige Investments

Irène Fossé / Hans Vrensen
Associate Director Research & Strategy – AEW / Managing Director, Head of Research & Strategy – AEW

Das zunehmende Bewusstsein von Investoren für Umwelt-, Sozial- und Unternehmensführungsbelange (ESG, engl. für Environmental, Social and Governance) lässt die Risiken des Klimawandels in den Blickpunkt rücken. Es bleibt aber nicht nur beim stärkeren Bewusstsein für diese Belange: Das veränderte Mindset der Anleger äußert sich auch in proaktivem Impact Investing. Dies hat bereits zu einem starken Wachstum bei nachhaltigen Anlageprodukten – wie grünen Anleihen und nicht börsennotierten grünen Fonds – geführt.

Immobilien machen einen relativ kleinen Teil der ESG-Anlageprodukte aus. Ein Grund dafür könnte sein, dass es Immobilieninvestoren im Vergleich zu anderen Anlageformen an klaren Standards und Definitionen für nachhaltiges Investment mangelt. Als Reaktion darauf entwickelt die kürzlich eingerichtete EU Technical Expert Group on Sustainable Finance ein einheitliches Klassifizierungssystem und ein EU-Label für grüne Finanzprodukte.

 

Teilnehmer an der GRESB-Immobilienbewertung

Quellen: GRESB, FTSE Russell, AEW
Teilnehmer an der GRESB-Immobilienbewertung

Im Immobilienbereich konnten wir beobachten, dass das globale GRESB-Fonds-Benchmarking über eine Billion Euro bei europäischen AUM erreicht hat. Gleichzeitig hat aber auch das Aufkommen einer Vielzahl von gebäudespezifischen Zertifizierungen weltweit für Verwirrung bei Investoren und Nutzern gesorgt, da diese meist nationalen Zertifizierungen nicht auf einheitlichen Methodiken basieren. Die Real-Estate-Investment-Management-Branche wird sich daher einer detaillierteren und einheitlicheren Berichterstattung und weiteren Innovationen stellen müssen, um den zunehmend proaktiven ESG-Anforderungen der Investoren gerecht zu werden.

 

GRESB-Benchmark durch präziseren Green-REIT-Index in Frage gestellt

 

Der GRESB hat sich als ESG-Immobilienfonds-Benchmark durchgesetzt, wobei die Zahl der abgedeckten Fonds von 198 im Jahr 2010 auf 903 im Jahr 2018 gestiegen ist. Europa ist mit 446 Immobilienfonds und einem GAV von insgesamt 979 Mrd. USD die am stärksten vertretene Region im GRESB. Der kürzlich eingeführte FTSE EPRA Nareit Developed Green Index ermöglicht es Investoren jedoch, Klimarisiken zu integrieren, und zeigt, dass Investoren nicht ihre Rendite opfern müssen, um in grün zertifizierte und energieeffiziente Gebäude zu investieren. Durch die Verwendung von Daten auf Gebäudeebene kann er darüber hinaus potenzielle Verzerrungen in Selbstauskunftserhebungen wie dem GRESB vermeiden.

 

Anteil zertifizierter grüner Bürogebäude

Quellen: CBRE, Universität Maastricht, MSCI, AEW
Anteil zertifizierter grüner Bürogebäude

Unterschiedliche Anteile umweltzertifizierter Gebäude innerhalb Europas

 

In europäischen Städten mit historischen Stadtzentren ist in der Regel ein geringer Anteil der Büroflächenbestände zertifiziert. Durch mangelnde Einheitlichkeit der lokalen Umweltzeichen ist die marktübergreifende Vergleichbarkeit der Märkte innerhalb der Region und vor allem weltweit eingeschränkt. Dennoch ist der Anteil zertifizierter Gebäude mit den gewachsenen Anforderungen der institutionellen Anleger gestiegen. So sind beispielsweise derzeit rund 9 % des Büroflächenbestandes in Paris zertifiziert, während es im Jahr 2007 nur 0,1 % waren. Wie man am französischen Markt erkennen kann, bringen zertifizierte Bürogebäude höhere Ist-Mieten (+1,4 %) und zu erwartende Marktmieten (+5,8 %) ein als hochwertige nicht zertifizierte Bürogebäude. Der Mietpreisunterschied dürfte sich vergrößern, da Großnutzer zunehmend Zertifizierungen verlangen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this website we will assume that you are happy with it.