Der EXPO REAL Blog - Geschichten und News

rund um das wichtigste Netzwerk für Immobilien und Investitionen in Europa

Büroimmobilien verzeichnen die höchsten Investmentraten in Frankreich. Allein in Paris sollen 81.000 Jobs geschaffen werden. Foto: Catarina Belova / Shutterstock. Büroimmobilien verzeichnen die höchsten Investmentraten in Frankreich. Allein in Paris sollen 81.000 Jobs geschaffen werden. Foto: Catarina Belova / Shutterstock.

Frankreichs Immomarkt setzt Benchmark für erstes Halbjahr 2018

Guillaume Joly
Guillaume Joly
Head of Research France, BNP Paribas Real Estate

Der französische Immobilienmarkt floriert. Die Nachfrage der Investoren könnte größer nicht sein, und die Zahlen sprechen für sich: Das Investitionsvolumen ist im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 um 49 % gestiegen und liegt nun bei 13 Mrd. €. Verantwortlich für dieses Wachstum sind keine großen Transaktionen, sondern mehrere Einzeldeals.

 

Büro-Investments haben die Nase vorn

Everybodys Darling bleiben ungebrochen die Büro-Investments – sie machen 70 % des Investmentvolumens aus und sind im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 um 51 % gewachsen. Betrachtet man das europäische und primär das deutsche Investitionsverhalten, so lassen sich grenzübergreifend die gleichen Tendenzen feststellen. Die Volumina variieren, aber die Präferenz für Büroobjekte ist offensichtlich. In Deutschland beispielsweise wurden im ersten Halbjahr allein 11,43 Mrd. € in Büros investiert.

Auch in Frankreich ist die Stimmung auf den Märkten gut, und die Käufer orientieren sich an den aktuellen Fundamentaldaten, die unverändert für die Investition in Immobilien sprechen. Die Zahl der Beschäftigten wächst weiter und sorgt für unverändert starken Rückenwind von Seiten der Nutzermärkte. Allein im Raum Paris sollen über 81.000 neue Stellen geschaffen werden.

 

Leerstand nimmt rasant ab

Der Leerstand nimmt aufgrund der hohen Nachfrage rapide ab. In der Region Ile-de-France liegt die Leerstandsquote bei 5,6 %, wohingegen das Pariser Zentrum nur noch auf 2,4 % kommt. Damit sind die Weichen für weitere Wertsteigerungspotenziale gestellt, und die Mieten steigen.

 

Retail mit enormem Zuwachs

Vom gesamten Investmentvolumen im ersten Halbjahr entfallen 15 % auf Einzelhandelsobjekte. Der französische Retail-Investmentmarkt weist ein enormes Wachstum auf, und das trotz mangelndem Angebot. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum verzeichnet er eine Steigerung um 57 % auf 1,87 Mrd. €.

 

Große Unterschiede bei Mieten und Leerstand

In den Großstädten steigen die Retail-Spitzenmieten während sie anderenorts, speziell in mittelgroßen Städten, stagnieren oder sinken. Auch der Leerstand variiert: In den Innenstädten sind Leerstandsraten von unter 5 % bis zu über 10% messbar.

 

Logistik: Investmentvolumen hoch, Flächenumsatz geht zurück

Die Logistik-Investments in Frankreich konnten dank großer Portfolios mit einem Wachstum von 67 % im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 aufwarten und kommen aktuell auf ein Volumen von 1,1 Mrd. €. Der Flächenumsatz ist hingegen mit 1,5 Mio. m² im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 leicht rückläufig ist.

 

Inländische Investoren überwiegen

Anleger, die in Frankreich investieren, stammen zu 62 % aus Frankreich. Unter den ausländischen Investoren tummeln sich primär Investoren aus den USA (19 %) und Deutschland (11 %). Asiatische Käufer strömen ebenfalls auf den französischen Markt, was mit dem Trend in anderen europäischen Ländern einhergeht.

 

Fazit: Immobilienmarkt Frankreich boomt

Zusammenfassend können wir sagen, dass sich der französische Markt im ersten Halbjahr 2018 stark am Rekordjahr 2017 orientiert oder die Ergebnisse bereits übertroffen wurden. Auch wenn die Renditen für Käufer, vor allem im Großraum Paris, im unteren Level liegen, wird weiterhin viel investiert. Ein Abwärtstrend ist nicht spürbar, sodass der Immobilienmarkt in Frankreich das Jahr 2018 mit einem hervorragenden Ergebnis abschließen wird.

Frankreich gehört zu Europas größten Immobilienmärkten und bietet lukrative Business- und Investment-Möglichkeiten. Zur EXPO REAL finden Sie den französischen Immobiliensektor erneut am Gemeinschaftsstand „Club France“ (Hier klicken für detaillierte Infos auf Französisch). Planen Sie Ihren Besuch schon jetzt und werfen Sie einen Blick auf unsere Ausstellerliste sowie auf das Konferenzprogramm.

Club France auf der EXPO REAL

Der Club France Pavillon – Halle C2, Stand 214 – präsentiert ein breites Spektrum der französischen Immobilienwirtschaft, Key-Player im Lebenszyklus von Immobilien. Entwickler und Anleger, Wirtschaftsregionen und Städte, Makler und Architekten, Immobilienverwaltungen und Beratungsfirmen zeigen ihre Projekte.

 

Eine Weltstadt und ein vielversprechender Südosten

2017 erreichte das Transaktionsvolumen für Immobilieninvestments durch Unternehmen in Frankreich einen neuen Rekord von 26 Milliarden Euro, hauptsächlich in Büroimmobilien, aber auch in Handels-, Gewerbe-, Logistik- und Hospitality-Objekten.  Der Großraum Paris hat den Löwenanteil daran: ¾, mit Paris La Defense, dem ersten Geschäftsviertel auf dem europäischen Festland, mit seiner großen Anziehungskraft.

Das Wachstum der Region Nizza ist aufgrund des dramatischen Wachstums von Sophia Antipolis bemerkenswert, da es große Namen aus der gesamten Wirtschaftswelt anzieht.

 

Ein Highlight ist die „Club France/Primonial REIM Konferenz“ am 9. Oktober. Experten diskutieren hier über Pflege- und Seniorenimmobilien in ganz Europa.

 

2018 sind im „Club France“ folgende Immobilienakteure vertreten:

Aden Immo,

Axel Schoenert Architectes,

Covivio,

Eiffage Immobilier,

EOL,

L’Etoile Properties,

Macogep,

Nexity (Büroimmobilien),

Palladium Group,

Paris La Défense

PERIAL Asset Management,

Primonial REIM,

Sofidy SA,

Team Cote d’Azur – als Repräsentant der Städte Nizza und Sophia-Antipolis –

Treize Cent Treize,

Vinci Immobilier.

Highlights des Club France:

Club France Konferenz von Primonial REIM.

„Pflege- und Seniorenimmobilien“.

  1. Oktober – von 15:00 bis 15:45 – Diskussions- & Networking-Forum – Halle A1.

 

Club France Cocktail.

Die Gelegenheit, französisches Savoir-vivre zu genießen und wertvolle Kontakte zu knüpfen. Halle C2 – Stand 2149. Oktober – von 17:00 bis 19:00 – Club France – Stand 214 – Halle C2.

Schreiben Sie einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this website we will assume that you are happy with it.