Der EXPO REAL Blog - Geschichten und News

rund um das wichtigste Netzwerk für Immobilien und Investitionen in Europa

Der Logix Award besteht aus den Materialien einer typischen Logistikimmobilie: Glas, Metall, Beton, Kunststoff, Holz und Naturstein. Konstruiert aus den Materialien einer typischen Logistikimmobilie: der Logix Award.

Der Logix Award 2019 – Verleihung am 07. Oktober!

 

Update vom 03.09.2019:

Die vier Finalisten stehen fest!  Am 07.10. wird der Logix-Award auf der EXPO REAL in München an eine dieser vier Logistikimmobilien verliehen:

  • Den von L’Oréal bezogenen ProLogis Park Muggensturm. Gleich im Eingangsbereich des Distributionszentrums heißt es „We are CO2-neutral. There is no Planet B“. Ganz im Sinne des Leitspruchs ist sowohl der Bau als auch der Betrieb der Immobilie komplett CO2-neutral. Damit zählt sie in Deutschland zu den ersten ihrer Art überhaupt. L’Oréal selbst ist laut Bestimmung von Corporate Knights eines der 100 nachhaltigsten Unternehmen der Welt.
  • Ein weiteres, vielversprechendes Projekt ist der vom innovativen Entwickler Four Parx realisierte Gewerbe- und Logistikpark GG Rhein-Main in Groß-Gerau. Auf einem ehemaligen Brownfield und einer Grundstücksfläche von 243.500 qm realisierte Four Parx ein Logistikzentrum für mehrere Nutzer wie TB International, Gorilla Sports, Lufthansa Cargo, u.a. Der Entwicklung gingen umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen voran, die strenge Umweltstandards erfüllen. Zudem errichtete der Entwickler eine 40.000 qm große Parklandschaft mit Fuß- und Radwegen.
  • Auch das von Amazon bezogene „Baum Sortation Center Garbsen“ überzeugte die Jury. Auf dem ehemaligen Brownfield errichtete die Baum Unternehmensgruppe eine nach DGNB Platin-Standard zertifizierte Immobilie, die auch unter ökologischen Gesichtspunkten (u.a. recyclebare Mineralwolldämmung in Dach und Fassade) besticht. Das in Hannover Garbsen errichtete Objekt schafft außerdem 380 neue Arbeitsplätze.
  • Der vierte Anwärter für den Logix Award 2019 ist ebenfalls auf einem Brownfield entstanden. Das vom Entwickler Immogate AG, dem Logix Award-Gewinner von 2017, errichtete Logistikcenter Frankfurt umfasst eine Fläche von 28.400 qm und spart durch die Installation einer etwa 750 kWp großen Photovoltaikanlage 423.000 kg CO2pro Jahr ein. Insgesamt entstehen mit der Immobilie 150 neue Arbeitsplätze. Insbesondere die Realisierung des Baus auf einem ehemaligen Raffineriegelände erforderte von den Entwicklern einen besonderen Umgang mit dem anfallenden Aushubmaterial.

 

 

Der Onlinehandel verzeichnet jährlich zweistelligen Zuwachs – und mit ihm wächst die Bedeutung von Logistikimmobilien genauso wie ihre Präsenz im öffentlichen Raum und der Gesellschaft.

Der Logix Award trägt dieser Entwicklung Rechnung, indem er Logistikimmobilien prämiert, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Interessen gleichermaßen gerecht werden. So wird auch ihr Ansehen in der Öffentlichkeit gestärkt. Bis Mittwoch, den 10.04.2019, läuft die Bewerbungsphase.

 

Bewerbungskriterien

Der Logix Award findet zum vierten Mal statt. Er zeichnet Logistikimmobilien aus, die auch ökologisch, städtebaulich und sozial starke Aspekte vorweisen können.

Ein weiteres wesentliches Kriterium: Award-würdige Logistikgebäude müssen die Ansprüche von Nutzern im gleichen Maß erfüllen werden wie die der Investoren.

 

Teilnahmebedingungen

Der Logix Award wird als Kooperationspreis vergeben.

Bewerben können sich alle an der Realisierung Beteiligten: Projektentwickler, Nutzer, Eigentümer von Logistikimmobilien, die zwischen September 2017 und August 2019 in Deutschland fertiggestellt wurden.

 

Die Initiative hinter dem Preis

Logix steht für die Initiative Logistikimmobilien. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Akzeptanz für und den Stellenwert von Logistikansiedlungen in Fachkreisen ebenso zu erhöhen wie in der Öffentlichkeit, denn: Logistische Distributions- und Lagerzentren stellen für sie elementare Voraussetzungen einer funktionierenden Wirtschaft und der Versorgung mit Waren dar.

Für diese wichtigen Funktionen des drittgrößten Wirtschaftszweigs Logistik will die Initiative ein größeres Bewusstsein schaffen. Dazu werden neben dem Logix Award auch Studien und Forschungsarbeiten initiiert.

Zu Logix gehören: Aberdeen Asset Management Deutschland, Bayern LB, Bremer Bau, CBRE, Colliers, Deka Immobilien, Deutsche Logistik Holding, Deutsche Pfandbriefbank, Dietz AG, Deutsche Logistik Holding, EXPO REAL, Fiege, Flex Lighting Solutions, Four Parx, Garbe, Goldbeck, Goodman, greenfield development, GSE, GSK Stockmann, HVB-UniCredit, Immogate, Immolox, JLL, Köster Bau, Lidl, Logicor, Logivest, Nuveen Real Estate, Panattoni, phase5, Realogis, RLI Investors, Robert C. Spies, Savills Investment Management, Segro, Verdion, Wisag.

Zu den Kooperationspartnern der Initiative Logistikimmobilien zählen der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) sowie der ZIA (Zentraler Immobilien Ausschuss). Exklusive Medienpartner sind die Immobilien Zeitung, Immobilien Manager, die Deutsche Verkehrs Zeitung sowie Logistik heute.

 

Hier geht es zur Ausschreibung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

We use cookies to ensure that we give you the best experience on our website. If you continue to use this website we will assume that you are happy with it.