Budapest © Iryna VK/shutterstock.com

Ungarn auf der EXPO REAL 2016: Budapest – DER Standort in diesem Jahr

Robert Heffner
Berater des Präsidenten der Hungarian Investment Promotion Agency (HIPA)

Die Stadt Budapest, die Real Estate Developers‘ Roundtable Association (IFK) und die Hungarian Investment Promotion Agency (HIPA) repräsentieren an einem gemeinsamen Messestand das Land Ungarn und bewerben Budapest bei der EXPO REAL 2016. Der speziell angefertigte, über 100 m² große ungarische Messestand wurde von BVA Budapesti Városarculati Nonprofit Kft. entworfen und stellt eine Reihe von aussichtsreichen Immobilienentwicklungsprojekten aus Budapest vor.

 

Budapest festigt klar seine Position

Für die Stadt Budapest ist es eine Priorität, die Stadt zu einer Zielregion für internationale Immobilienentwicklung und -investitionen zu machen. Das langfristige Stadtentwicklungskonzept sowie das Ausrichten zukünftiger Sportveranstaltungen bieten eine hervorragende Grundlage für die Vorstellung in internationalen Foren und um das Interesse von Investoren anzuregen.

Die Stadt Budapest, HIPA und IFK sowie deren Mitgliedsunternehmen organisieren einen gemeinsamen Stand bei der EXPO REAL 2016 – für Ungarn wird damit ein lange währendes Bestreben Realität. Der gemeinsame Messestand für Budapest sendet an die internationale Investorengemeinschaft die denkbar wirkungsvollste Botschaft zur Situation des ungarischen Immobilienmarktes, für den ein starker Aufschwung erwartet wird. Budapest festigt damit eindeutig seine Position in der Welt der Immobilieninvestoren. Das Interesse an Budapest und am ungarischen Markt kehrt zurück.

 

Auf der EXPO REAL wird eine Vielzahl von interessanten Projekten vorgestellt

Die Real Estate Developers‘ Roundtable Association wird auf der EXPO REAL die 19 international bekannten, führenden Unternehmen für Immobilienentwicklung aus Ungarn repräsentieren. Unter anderem werden auch Atenor, Futureal, Horizon, InfoGroup, Property Market, Útnet und WING’s am Messestand von Budapest vertreten sein.

Mit der Teilnahme verfolgt die Abteilung für Investitionsprojekte der Hungarian Investment Promotion Agency das primäre Ziel, die Aufmerksamkeit der zahlreich vertretenen Branchen- und Investorenzielgruppen für diejenigen Immobilienentwicklungsprojekte zu wecken, die ein ernstzunehmendes Umsetzungspotenzial besitzen. Zu diesen Projekten gehören unter anderem eine Vielzahl von Entwicklungen aus den Bereichen Büro- und Hotelgebäude sowie Luxus-Wohnimmobilien und in großem Umfang Entwicklungen aus dem Bereich Flughafenlogistik.

 

Die düsteren Jahre sind vorbei

Wie viele andere Länder erwartet auch Ungarn im Jahr 2016 zum ersten Mal seit 2008 einen Boom. Dies ist ein erstes, aber wichtiges Zeichen des Aufschwungs seit der Wirtschaftskrise. Der wesentliche Wachstumstreiber des Marktes ist nach wie vor der SSC/BPO-Sektor. Mit einer über zwei Jahrzehnte langen Erfolgsgeschichte wird Ungarn nun allgemein als gut etablierte und gereifte Zielregion einer Branche wahrgenommen, in der die meisten Projekte aus Westeuropa und den USA kommen. In den vergangenen Jahren gab es auch einige Hotelprojekte und -geschäfte im gehobenen Segment. Ebenso verzeichnete der Markt für Industrie- und Logistikobjekte ein anhaltendes Wachstum, vorwiegend im Raum Budapest. Ohne Zweifel: Für den Immobilienmarkt in Ungarn sind die düsteren Jahre eindeutig vorüber.

Ein Gedanke zu „Ungarn auf der EXPO REAL 2016: Budapest – DER Standort in diesem Jahr“

Schreiben Sie einen Kommentar