© Tupungato/shutterstock.com

Rumänien auf der EXPO REAL 2016: 4 Fragen an Ruxandra Dumitrescu

Teil 1/3 unserer Themenreihe „Länderpavillons 2016“

Bereits seit 18 Jahren gibt es Länderpavillons auf der EXPO REAL und dieses Jahr ist auch Rumänien wieder mit einem Pavillon vertreten. Wir haben Ruxandra Dumitrescu, Leiterin der Abteilung Marktberatung der Deutsch-Rumänischen Industrie-und Handelskammer und Organisatorin des Länderpavillons Rumänien, zu diesem Thema befragt:

 

Was erwartet die Teilnehmer der EXPO REAL 2016 am Länderpavillon Rumänien?

Die Zusammensetzung des Pavillons spiegelt die neue Marktdynamik und die Chancen auf dem rumänischen Markt wider. Wir haben dieses Jahr die gesamte Bandbreite an Ausstellern vertreten: So nimmt zum Beispiel nicht nur die Rumänische Investitionsagentur teil, sondern es kommen auch Anbieter von Gewerbeflächen- und Immobilien an etablierten Investitionsstandorten im Westen des Landes und in Regionen, die erst jetzt von internationalen Investoren entdeckt werden. Aber auch Anbieter von innovativen Konzepten von Stadien und Multifunktionsarenen werden vor Ort sein.

 

Wie ist die aktuelle Lage im rumänischen Immobilienmarkt?

Rumänien hat weiterhin eine der stärksten Wirtschaftswachstumsraten der EU mit einer stabilen Prognose. Die Gründe hierfür sind das Wachstum des Privatkonsums, die Senkung der Mehrwertsteuer und die Fiskalpolitik der rumänischen Regierung. Der Anstieg des Verbrauchs führte zum Ausbau des Einzelhandels, Wachstum der Industrieproduktion und zu Investitionen im Dienstleistungssektor. Die positiven makroökonomischen Zahlen übertragen sich auch auf den Immobilienmarkt: Die Nachfrage für Gewerbeimmobilien ist deutlich angestiegen, fast alle Gewerbeimmobilien sind schon vor der Fertigstellung vermietet. Internationale Investoren wie Vastint, Skanska, AFI Europe und CA Immo beweisen durch den Bau neuer Büroimmobilien ihr Vertrauen in den rumänischen Markt.

Thema des Jahres in der Immobilienbrache bleibt die Senkung der Finanzierungskosten (um bis zu 200 Basispunkte gegenüber der Jahresmitte 2015) und die erhöhte Bereitschaft der Finanzinstitute, Immobilienprojekte zu finanzieren.

 

Die Organisation eines Länderpavillons ist sicher sehr aufwendig – was macht Ihnen dabei am meisten Spaß und was ist am stressigsten?

Am stressigsten ist der Tag vor Messebeginn mit den letzten Vorbereitungen, denn mit Sicherheit wurde irgendetwas vergessen, falsch bestellt oder kommt zu spät an. Aber hier gilt: Immer die Ruhe bewahren!

Der Spaß kommt danach, wenn man die Feedback-Fragebögen einsammelt und die Mitaussteller zufrieden sind. Viel Spaß macht selbstverständlich auch das Knüpfen neuer Kontakte und die Zusammenarbeit mit den Mitstreitern.

 

Auf welche Veranstaltungen der EXPO REAL freuen Sie sich dieses Jahr – beruflich, aber auch persönlich?

Mit Sicherheit auf unsere Veranstaltung „Rumänien – neue Marktdynamik und Chancen“ am Dienstag, 4. Oktober, ab 14:00 Uhr in Halle A1 im DISCUSSION & NETWORKING FORUM.

 

Weitere Beiträge zu anderen Länderpavillons auf der EXPO REAL 2016 folgen in Kürze!

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Länderpavillons der EXPO REAL 2016

 

Der Länderpavillon Rumänien

  • 2016 wird es acht Aussteller geben.
  • Rumänien war 2012 das erste Mal mit einem Stand vertreten und ist 2016 bereits zum fünften Mal dabei.
  • Auch im Konferenzprogramm ist Rumänien vertreten: „Rumänien – neue Marktdynamik und Chancen“, Dienstag, 4.10.2016, ab 14:00 in Halle A1.

© Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer

Ruxandra Dumitrescu ist Leiterin der Abteilung Marktberatung bei der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer. Sie ist seit 2004 Mitarbeiterin der AHK Rumänien und hat als Projektleiterin für zahlreiche Projekte viel Erfahrung im Bereich Real Estate gesammelt. Die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer ist seit 2013 die offizielle Vertretung der EXPO REAL in Rumänien und organisiert seit 2014 die internationale Konferenz „Cities of Tomorrow“ in Bukarest.

Ein Gedanke zu „Rumänien auf der EXPO REAL 2016: 4 Fragen an Ruxandra Dumitrescu“

Schreiben Sie einen Kommentar