LogRealCampus © JOST Entertainment GmbH

LogRealCampus: Der Gemeinschaftsstand für Logistikimmobilien

Kleine und mittelständische Unternehmen aus dem Logistikumfeld scheuen aus Kostengründen oft den Auftritt auf der großen Bühne. Gerade diesen Unternehmen bietet der LogRealCampus die Chance, dennoch auf der EXPO REAL vertreten zu sein. Wir haben Alois Meir von Realbüro Meir Gesellschaft mbH und Uwe Veres-Homm von der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS zu diesem Konzept und ihrer diesjährigen Messe-Teilnahme befragt.

 

Seit wie vielen Jahren sind Sie Mitaussteller beim LogRealCampus?

Alois Meir: Seit 2013, also solange wir den LogRealCampus kennen, sind wir jedes Jahr dabei.

Uwe Veres-Homm: Wir sind sogar schon seit 2012 mit am Start. Aus unserer Sicht hat sich der Gemeinschaftsstand in dieser Zeit zu einer etablierten Anlaufstelle für Akteure im Umfeld der Logistikimmobilie entwickelt.

 

Was hat Sie dazu bewegt, 2016 erneut Mitaussteller beim LogRealCampus zu werden?

Meir: Wie jedes Jahr die perfekte Organisation und das ausgezeichnete Netzwerk rund um Rudolf Hämel und die langjährigen Standpartner.

Veres-Homm: Für uns steht neben der festen Präsenz für unsere Kunden und Projektpartner auch der Austausch mit den anderen Standpartnern im Vordergrund – man kennt sich und freut sich auf das Wiedersehen!

 

Welche Vorteile bietet der LogRealCampus den Messeteilnehmern?

Meir: Wir empfinden es als große Erleichterung, dass uns beinahe die gesamte Organisation abgenommen wird. Dadurch können wir uns auf das Wesentliche konzentrieren.

Veres-Homm: Noch dazu vereint der LogRealCampus ganz unterschiedliche Kompetenzen, um das Thema Logistikimmobilien und -standorte auf der EXPO REAL von allen Seiten zu beleuchten. Es kommen alle Interessentengruppen zusammen – an einem Stand.

 

Werden Sie eine besondere Veranstaltung anbieten oder ein spezielles Projekt vorstellen?

Meir: Wir haben zurzeit zwei große Projekte in Wien, die wir vorstellen werden. Über eines der beiden Projekte kann ich bereits berichten: Wir haben in Wien-Nord direkt an der A22 ein ca. 60.000 m2 großes Gewerbegrundstück erworben und planen im ersten Schritt ein Logistikzentrum mit ca. 20.000 m2 Nutzfläche sowie ein Bürogebäude.

Veres-Homm: Neben unseren Studien und Produkten zur Logistikstandortbewertung und Regionalberatung werden wir dieses Mal den Fokus auf ein neues Beratungsprodukt legen, das wir zusammen mit der Logivest Concept GmbH anbieten. Mit einem detaillierten Standortreport unterstützen wir damit die Investmententscheidung für oder gegen eine bestimmte Logistikimmobilie.

Alois Meir

© Meir Firmengruppe

Alois Meir ist Geschäftsführer diverser Immobiliengesellschaften sowie einer Brauerei. Für Realbüro Meir Gesellschaft mbH liegt sein Haupttätigkeitsbereich in der Verwaltung der vermieteten Logistikimmobilien sowie in der Projektentwicklung und Errichtung von Logistikimmobilien.

Uwe Veres-Homm

© Fraunhofer IIS

Uwe Veres-Homm ist Leiter der Gruppe Markt bei der Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS in Nürnberg. Dort ist er in den Bereichen Markt- und Wettbewerbsbeobachtung, Logistikimmobilien und Logistik-Standortentwicklung tätig. Als Autor ist er federführend an der Fraunhofer Studienreihe „Logistikimmobilien – Markt und Standorte“ beteiligt und hat zahlreiche Projekte zur Analyse und Bewertung von Logistikstandorten geleitet.

Ein Gedanke zu „LogRealCampus: Der Gemeinschaftsstand für Logistikimmobilien“

Schreiben Sie einen Kommentar