Parque das Nações © CML/DMC

„Lissabon ist zur Startup-City geworden” – Interview mit Rui Coelho, Executive Director bei Invest Lisboa

Warum nehmen Sie gerne an der EXPO REAL teil?

Rui Coelho: Vor einigen Jahren, als wir beschlossen, Lissabon zu vermarkten, sprachen wir darüber mit Experten. Sie empfahlen einhellig die EXPO REAL als eine der Ausstellungen, an denen wir teilnehmen sollten. Ich besuchte also München, um mir selbst einen Eindruck zu verschaffen, und beschloss, dass wir es versuchen sollten.

Als wir das erste Mal an der Messe teilnahmen, mussten wir uns noch orientieren, aber inzwischen kennen wir uns viel besser aus und Unternehmen in Lissabon zeigen reges Interesse daran, sich an unserem Stand vorzustellen. Für 2016 haben wir 50 Quadratmeter gebucht – unsere bisher größte Fläche auf der EXPO REAL – und treten mit sieben Unternehmen auf. Dazu behören Baía do Tejo (Lisbon South Bay), Bprime Real Estate Consultants, Castelhana Real Estate Agency, MLGTS Lawyers, BAS Lawyers, PLMJ Lawyers und Infante & Riu Real Estate Agency.

 

© CML/DMC
© CML/DMC

Wie ist die aktuelle Lage im portugiesischen Immobilienmarkt?

Portugal hat sich nach der Wirtschaftskrise sehr positiv entwickelt. Änderungen bei den Mietgesetzen, 2012 eingeführt, habe eine erhebliche positive Wirkung entfaltet. Wenn man zusätzlich den starken Tourismussektor Portugals in die Betrachtung mit einbezieht, ergibt sich ein sehr interessantes Gesamtbild. In den vergangenen Jahren ist der Tourismus jährlich um 14% gewachsen und unser „Golden Visa“-Programm für Menschen ohne Wohnsitz in der EU hat wichtige Talente angelockt. Außerdem haben Steueranreize für die Instandsetzung alter Gebäude und zur Anwerbung von in Lissabon ansässigen Steuerzahlern – infrage kommen Menschen, die in den vergangenen fünf Jahren nicht Steuerzahler in Portugal waren – zum Boom beigetragen.

Aus Lissabon ist ganz unverkennbar eine Startup-City geworden. Die Stadt wurde von der EU zur „European Capital of Entrepreneurship 2015“ ernannt und wurde außerdem dazu ausgewählt, den Web Summit in den nächsten drei Jahren auszurichten. Der Bürgermeister von Lissabon und der Premierminister von Portugal haben vor Kurzem eine Vereinbarung unterschrieben, um in einem alten Industriegebiet in der Nähe des Flusses und nahe der Stadtmitte Europas größtes Gründerzentrum zu entwickeln. Die Dinge entwickeln sich also prächtig.

 

Werden Sie in diesem Jahr auf der EXPO REAL Sonderveranstaltungen anbieten?

Wir haben am Mittwoch, 5. Oktober, zwischen 15.00 und 16.30 Uhr in Raum B13 eine Sonderveranstaltung: Wir präsentieren dort das neue Projekt der Stadtverwaltung Lissabon, 7.000 neue Wohnungen mit erschwinglichen Mieten zu schaffen. Die Stadtverwaltung stellt das Land für dieses Programm sowie einige Gebäude zur Verfügung, die instandgesetzt werden sollen. Die langfristigen Aussichten für dieses Projekt sind hervorragend. Für einige Teile werden große und erfahrene Anbieter benötigt, die sich bei Projekten zur Entwicklung von Wohnräumen zu erschwinglichen Mieten auskennen. Da es in Portugal nur wenige solche Unternehmen gibt, werden wir versuchen, sie auf der EXPO REAL zu finden.

Als weiteres Projekt werden wir „Lisbon South Bay“ vorstellen, die Region am Südufer des Tajo-Flusses. Ein großer Teil des Grundstücks liegt dem Zentrum von Lissabon gegenüber und ist für eine Immobiliennutzungsentwicklung vorgesehen, die unter anderem einen Yachthafen umfasst. Investitionsberater, Rechtsanwälte und Beamte, die für das Projekt der Stadtverwaltung zur Schaffung erschwinglichen Wohnraums und für das staatseigene Baía de Tejo-Projekt zuständig sind, stehen zur Verfügung, um Fragen zu beantworten und das Gespräch mit potenziellen Investoren zu suchen.

Mehr zum Thema: Lissabon auf der EXPO REAL: Vertrauen in Portugals Immobiliensektor

 

Rui CoelhoRui Ramos Pinto Coelho ist Geschäftsführer von Invest Lisboa, der Investitionsförderungsagentur Lissabons – einer Partnerschaft zwischen der Stadtverwaltung Lissabon und der Portugiesischen Handelskammer. Coelho ist für die internationale Investitionsförderung zuständig sowie für verschiedene wirtschaftliche Entwicklungsprojekte. Er ist Verfasser mehrerer Artikel, die in den wichtigsten portugiesischen Zeitungen veröffentlicht wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar